Über uns:

Das Institut für Erziehungshilfe ist eine Einrichtung der Jugendwohlfahrt, die von der MAG ELF subventioniert wird.

Trägerverein unserer Institution ist die
Österreichische Gesellschaft für Psychische Hygiene
Landesgesellschaft für Wien
Präsident: Univ. Prof. Dr. Hans Schanda

Das Institut für Erziehungshilfe mit seinen 5 Standorten in Wien ist eine ambulante Einrichtung für psychotherapeutische Behandlung für Kinder, Jugendliche und ihren Eltern bzw. anderen Bezugspersonen.

Das erste Institut wurde 1949 im Karl-Marx-Hof im 19. Wiener Gemeindebezirk gegründet. Der Tradition folgend stehen die nunmehr 5 Institute vor allem jenen Bevölkerungsschichten zur Verfügung, die sozial und ökonomisch zu den Randgruppen zählen.

Jährlich werden ca. 600 Kinder und Jugendliche neu an den Instituten vorgestellt und ungefähr 1000 Kinder und deren Bezugspersonen sind in kontinuierlicher Psychotherapie.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Familie sowie anderen psychosozialen Einrichtungen (ZEF, VKKJ, PSD Wien usw.)

Die MitarbeiterInnen der Institute sind PsychotherapeutInnen mit unterschiedlichen Herkunftsberufen. Ihre fachliche Kompetenz und die Zusammenarbeit in Teams garantiert eine hohe Qualitätssicherung.

Die Kosten werden von der MAG ELF, der WGKK und anderen Krankenkassen getragen.