Verein und Geschichte

Das Institut für Erziehungshilfe wurde 1949 von Rosa Dworschak als Kinderambulatorium der Gemeinde Wien gegründet. Damals gab es neben der Psychotherapie schulische Förderung, einen Hort und konkrete materielle Hilfe. 1957 übernahm die Österreichische Gesellschaft für Psychische Hygiene die Führung des Instituts. Heute ist das Institut für Erziehungshilfe eine multiprofessionelle Institution, die im Jahr an die 1.000 Kinder psychologisch, psychotherapeutisch sowie kinder- und jugendpsychiatrisch betreut.

Die psychotherapeutische Behandlung war von Anfang an bis heute analytisch nach Sigmund Freud und individualpsychologisch nach Alfred Adler orientiert.

Bis heute stellt das Institut für Erziehungshilfe einen wichtigen Faktor in der Versorgung der Wiener Bevölkerung dar. Ab 1997 kam es zu einer verstärkten Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und damit zu einer Veränderung der Klientel. Ab nun hatten vom Jugendamt überwiesene Kinder und Familien Vorrang vor allen anderen. Nun wurden mehr Kinder aus sozial ärmeren Schichten, oft aus Multiproblemfamilien behandelt. Nicht alle diese Familien kommen freiwillig, sondern auf Grund behördlicher Weisung durch das Jugendamt.

2018

Standort Nord

Gründung des neuen Standortes Nord im 22. Bezirk, Hirschstettner Strasse durch Zusammenlegung der Standorte 5 und 21 sowie der Standortverlegung der Geschäftsführung und KJP nach Standort Nord

2018
2012

Geschäftsführung

Bezug eigener Räumlichkeiten der Geschäftsführung am Standort West

2012
2009

Umzug Standort Wien 21

Übersiedlung von der Patrizigasse 2 in die Schlosshoferstrasse

2009
2003

Standort Ost 

Wegen der Schließung der Stadt des Kindes (Standort Wien 14) Übersiedlung in den 11. Bezirk in den Gemeindebau Johann-Hatzl-Hof Geystraße 2

2003
1995

Umzug Standort Wien 5

Übersiedlung innerhalb des Bezirks zum Margaretengürtel 100 in den Gemeindebau Reumannhof

1995
1982

Standort Süd 

Gründung des letzen Standortes im Gemeindebau Karl-Wrba-Hof im 10. Bezirk

1982
1979

Standort Wien 21

Gründung des Standortes im 21. Bezirk in der Patrizigasse 2 im Gebäude der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagoginnen

1979
1973

Standort Wien 14

Gründung des Standortes Wien 14 in der Stadt des Kindes in der Mühlbergstrasse im 14. Bezirk

1973
1969

Standort Wien 5

Gründung des Standortes Wien 5 im 5. Bezirk im Gemeindebau Siebenbrunnenfeldgasse 7

1969
1957

Übernahme

Die Österreichische Gesellschaft für Psychische Hygiene übernimmt die Führung

1957
1950

Institut für Erziehungshilfe

Umbenennung in Institut für Erziehungshilfe

1950
28.6.1949

Senatsbeschluss

Errichtung eines Kinderambulatoriums der Stadt Wien im Karl-Marx-Hof

28.6.1949
Menü schließen